Ab Mitte 2019 schreibt die EU-Verordnung 165/2014 für neu zugelassene Lkw den intelligenten Tachografen vor. Er soll die Straßenverkehrssicherheit weiter verbessern und die Einhaltung verbindlicher Sozialstandards sowie die Sicherung des Wettbewerbs im europäischen Binnenmarkt sicherstellen. Eine Manipulation des digitalen Fahrtenschreibers soll nahezu unmöglich gemacht werden. Mit dem DTCO® 4.0 bietet VDO einen Tachographen, der diesen Anforderungen optimal entspricht. Wie seine Vorgänger muss auch der DTCO® 4.0 regelmäßig kontrolliert und kalibriert werden. Das WorkshopTab (Tablet) von VDO erhält dazu mit „DTCO® 4.0 Ready“ ein umfangreiches Software-Update und eine Hardware-Erweiterung.


Neue Prüfungsgrundlage durch EU 2016/799

Mit der Einführung des neuen Tachografen DTCO® 4.0 verändern sich die bisherigen periodischen Prüfungen (§57b) und damit auch der Werkstattprozess. Die Durchführungsverordnung EU 2016/799 enthält drei wesentliche Neuerungen:

 

1. DSRC-Prüfung

Zum einen wird eine aktive Prüfung und Kontrolle der Funktionalität der im DTCO® 4.0 integrierten, DSRC-Schnittstelle (Dedicated Short Range Communication) verlangt. Dafür ist eine zusätzliche „Hardware“ – das DSRC Meter – notwendig. Das DSRC Meter kommuniziert mit dem Workshop Tab via Bluetooth und simuliert die gleiche Überprüfung, wie sie Kontrollbeamte durchführen. Das Gerät kann dazu entweder nach vorgeschriebener Platzierung fest in der Werkstatt montiert werden oder auf einem Stativ zum Prüfungseinsatz kommen.

 

2. GNSS Prüfung

Der DTCO® 4.0 nutzt die globale Satellitenarchitektur GNSS und kommuniziert mit mehreren Satellitensystemen wie dem europäischen Galileo-System, dem amerikanischen NAVSTAR GPS und GLONASS der russischen Föderation. Um sicher zu stellen, dass die Fahrzeugposition stets exakt angegeben werden kann, ist ein entsprechender GNSS-Test vorgeschrieben. Der GNSS-Test kann direkt über das Workshop Tab erfolgen. Es ist kein Zusatzgerät nötig. Nur wenn diese Prüfung nicht im Freien, sondern in einer Werkstatt durchgeführt, kann es vorkommen, dass das Signal zu schwach aufgefangen wird. Für diesen Fall bietet VDO mit dem GNSS Repeater Kit eine Technologie, die das Satellitensignal verstärkt und so auch in geschlossenen Räumen optimale Messergebnisse gewährleistet.

  

3. KITAS Dokumentation

Darüber hinaus muss während einer Prüfung des DTCO® 4.0 der für den jeweiligen DTCO® definierte KITAS geprüft und neu plombiert werden. Bei einem Ersteinbau muss der KITAS vor dem Einbau registriert werden. Registrierung als auch Plombierung sind umfassend zu dokumentieren. Bei Workshop Tabs, die mit einer Kamera ausgestattet sind, erfolgt diese Dokumentation übrigens ganz bequem durch Scannen des 2-D-Codes. VDO bietet zudem eine praktische Cloudlösung für die entsprechende Datensicherung und Archivierung.
Das Workshop Tab von VDO hat sich bereits in der Vergangenheit im Werkstattalltag bewährt und bietet mit DTCO® 4.0 Ready vor dem Hintergrund der Durchführungsverordnung EU 2016/799 eine optimale Basis für die geforderten, zukünftigen Erweiterungen.